Im Alten Bahnhof Elz, Bahnhofstraße 15, 65604 Elz, Telefon: 06431-9776588, Fax: 06431-9775611, Email: info@diepraxis-elz.de

  • Nichts hindert die Genesung so sehr wie der haeufige Wechsel der Heilmittel
  • Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen.
  • Gesundheit kann jeder haben, sobald er bereit ist, etwas dafuer zu tun
  • Das gluecklichste Los ist die Entbindung vom Tun und Lassen
  • Der Wunsch, geheilt zu werden, war schon immer die Haelfte zur Gesundung
  • Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens.
  • Der Osteopath sucht zuerst die physiologische Vollkommenheit
  • jquery slideshow
  • Wenn du mehr Lebensqualität erreichen moechtest, bringe deine Gesundheit ins Gleichgewicht
image slider by WOWSlider.com v8.7

Weise Worte - Zitate zu Ruhe und Entspannung

 

1. Die Kunst des Ausruhens ist ein Teil der Kunst des Arbeitens.  (John Steinbeck)

2. Gerate niemals überstürzt in Wut, du hast genug Zeit. (Ralph Waldo Emerson)

3. Ein Augenblick der Geduld kann vor großem Unheil bewahren, ein Augenblick der Ungeduld ein ganzes Leben zerstören. (Chinesische Weisheit)

4. Die größten Ereignisse sind nicht unsere lautesten, sondern unsere stillsten Stunden. (Friedrich Wilhelm Nietzsche)

5. Die Stille ist das Atemholen der Welt. (Friedel-Marie Kuhlmann)

6. Menschen, die die Muße und Ruhe nicht mehr kennen, führen auch im größeren Reichtum ein armes Leben. (unbekannt)

7. Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen. (Francois de La Rochefoucauld)

8. Die Muße scheint Lust, wahres Glück und seliges Leben in sich selbst zu tragen. (Aristoteles)

9. Wenn der Mensch zur Ruhe gekommen ist, dann wirkt er (Francesco Petrarca)

10. Das glücklichste Los ist die Entbindung vom Tun und Lassen (Arthur Schopenhauer)

 

Der Bahnhof wurde 1870 im Rahmen der neuen Oberwesterwaldbahn erstellt und weist die typischen spätklassizistischen Stilmerkmale vieler Bahnhofsbauten an dieser Strecke auf. Vor allem orientiert sich die Bauweise eng am deutlich größer ausgeführten Bahnhof des benachbarten Hadamar. Prägend sind die profilierten Fensterrahmen aus Sandstein und das umlaufende Sims aus dem gleichen Material in Kontrast zur Putzfassade.

Das flache Satteldach wird durch profilierte Kopfbänder an den Giebeln geschmückt. Der Bahnhof sowie die angrenzende Lagerhalle gingen um das Jahr 2010 herum in Privatbesitz über und wurden anschließend umfassend renoviert sowie mit Erweiterungsbauten versehen. Verbunden damit war eine Umnutzung, so das daß Gebäude heute Büro-, Geschäfts- und Praxenräume enthält.

? Unser Ambiente

Alter Bahnhof